Wahl-O-Mat oder “Politische Landschaft”?

Auf Telepolis wurde neulich mein Vortrag zur OpenMind11 veröffentlicht. Da die Diskussion auf den Heise-Foren etwas unübersichtlich ist wurde ich gefragt, ob ich hier im überschaubaren kleinen KulturBlogs-Kreise eine zusätzliche Möglichkeit zur Diskussion einrichten könnte. Das will ich hiermit gern tun.

Im Wesentlichen ging es mir bei dem Vortrag ja darum, dem Prinzip, die Wahlentscheidung auf ein logisches Kalkül und auf Faktenanalyse zu stützen (Wahl-O-Mat-Prinzip) ein auf Vertrauen und Erfahrung basierendes flexibles Delegationsprinzip (Prinzip der politischen Landschaft) entgegenzusetzen. Details können ja bei Telepolis nachgelesen werden. Hier nun also Ring frei für eine kontroverse und sachliche Diskussion in kleiner Runde.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− vier = 4

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>