Currently browsing

August 2011

Zugvögel und Skeptiker

Dem Vortrag eines Evolutionsforschers konnte ich vor einiger Zeit entnehmen, dass es bei Vogelarten, die wir gemeinhin als Zugvögel ansehen, immer auch Individuen gibt, denen – im Gegensatz zur Mehrheit der Artgenossen – das Bleiben und Ü…

Hippe Affen

Es gibt ja heute fast kein Ereignis mehr, dass nicht geradezu reflexhaft mit der Klimaerwärmung in Zusammenhang gebracht wird. Das beginnt ganz harmlos mit der Erklärung von tierischem Wanderungsverhalten und endet ziemlich absurd bei der Ursachenfin…

Libyen und das Völkerrecht

Was sich zurzeit politisch in Deutschland abspielt, ist unter dem unter dem Blickwinkel der Vision vom Rechtsstaat ungeheuerlich – auch wenn gerade nicht Recht gebrochen wird. Das Ungeheuerliche ist, dass scheinbar jeder die Regierung gerade daf

Die Schwierigkeit, zu wissen

Im Alltag schein Wissenschaftler ein ziemlich gutes Gefühl dafür zu haben, ob eine Tatsachenbehauptung nur eine vage Vermutung, schon ein gute Hypothese oder gar ein sicherer Bestandteil einer erfolgreichen Theorie ist. Aber wenn man versucht, genaue…

Midnight in Paris

Glaubt man Woody Allens neuem Film, dann ist Paris die zeitloseste Stadt der Welt. Seit 200 Jahren ändert sich dort quasi nichts: Maler und Schriftsteller sitzen in Cafés, träumen, malen, schreiben, lieben. Allein die Form der Kutschen, die übers P…

Ian Hacking und die Kontrollierbarkeit

In der vergangenen Woche schrieb ich über den Satz, dass Kontrollierbarkeit der ultimative Beweis für das Verstehen eines Systems ist. Das erinnerte mich an das Realismus-Konzept, das Ian Hacking in seinem Buch Einführung in die Philosophie der Natu…

Kontrollierbarkeit und Verstehen

Das nenne ich doch mal ein Bekenntnis: “The ultimative proof of our understanding of natural or technological system is reflected in our ability to control them.” [Der ultimative Beweis für unser Verständnis von natürlichen odertechn…

Freund, Feind und Verfahren

Am Rande eines Diskussionsprotokolls zitierte die FAZ neulich Jürgen Habermas, der in einem Artikel für die “Zeit” 1993 die Definition des Politischen von Carl Schmitt angegriffen hatte. Schmitt hat bekanntlich (in Der Begriff des Politis…

Die episteme des Michel Foucault

In seinem Buch „Die Ordnung der Dinge“ wollte Michel Foucault Mitte der 1960er Jahre untersuchen „ob die Individuen, die verantwortlich für den wissenschaftlichen Diskurs sind, nicht in ihrer Situation, ihrer Funktion, ihren perzeptiven Fähigke…

Frust am LHC

Es ist still geworden um das Vorzeigeprojekt der Big Science, dem LHC. Keine Defekte, keine Unfälle, keine Katastrophen, aber auch keine großen Entdeckungen. Langsam breitet sich Frust aus unter den Heerscharen von Wissenschaftlern, die Tag für Tag …