Currently browsing

August 2011, Page 2

Ludwik Fleck: Denkstil und Denkkollektiv

Karl Popper wollte die Wissenschaft verstehen indem er ein Modell für die Dynamik der Theorien suchte. Wissenschaftler kamen in diesem Modell nicht vor, jedenfalls nicht als Menschen in einem Forschungsbetrieb, allenfalls als rational-logisch entschei…

Feind der Aufklärung

Man hat mich als einen Feind der Aufklärung bezeichnet und das wäre allenfalls lustig wenn nicht der Kontext ein bezeichnendes Licht darauf werfen würde, in welch beklagenswertem Zustand sich das Projekt der Aufklärung inzwischen befindet. Ich möc…

Der andere E.T.: “Super 8″

Steven Spielberg hat einen zweiten E.T.-Film produziert, aber es ist keine freundliche, lustige Geschichte mit einem niedlichen, sympatischen Alien geworden. “Super 8″ ist ein durchaus dunkler Film über die Frage, ob dem radikal Anderen au…

100 Jahre Supraleitung

Ein schönes Beispiel dafür, dass selbst die Königin der Naturwissenschaften, die Physik, nicht unbedingt theoriegetrieben funktioniert, ist die 100jähringe Geschichte der Supraleitung, die Adam Mann in einem News Feature in der nature vom 21.07.201…

Wissen und Bildung

Vor zehn Jahren erschien das Buch „Die andere Bildung. Was man von den Naturwissenschaften wissen sollte“ von Ernst-Peter Fischer. Es war gewissermaßen eine Antwort auf ein zwei Jahre zuvor erschienenes Buch von Dieter Schwanitz mit dem Titel „B…

Martin Heidegger – Jenseits von Popper

Wenn Wissenschaftler sich über die erkenntnistheoretischen Grundlagen ihres Tuns Gedanken machen, dann suchen sie oft Rat bei Karl Popper, der mit seiner „Logik der Forschung“ ein grundlegendes Modell der Theoriendynamik geschaffen hat. In diesem …